direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Videolabor für qualitative Interaktions- und Performanzanalysen (insbesondere Videographie)

Das Videoanalyse-Labor am Fachgebiet Allgemeine Soziologie, insbesondere Theorie moderner Gesellschaften [1] (Leitung: Prof. Dr. Hubert Knoblauch [2]), ist Bestandteil einer dreigliedrigen Labor-Struktur am Institut für Soziologie (IfS) der Technischen Universität Berlin, die sich, neben dem Videolabor, aus dem Netzwerk- und dem Technographie-Labor zusammensetzt.

Das Videolabor wurde als Studienreformprojekt installiert, dessen Ziel es ist, in der Verknüpfung von Forschung und Lehre, Studierenden sowie Prä- und Postdoktorand/-innen die Möglichkeit zu geben, (selbst erhobene) audio-visuelle Forschungsdaten selbstständig zu bearbeiten und/oder in Fachgebiets-öffentlichen Datensitzungen zu analysieren und zu diskutieren. Zudem besteht die Möglichkeit, an Datensitzungen von Forschenden teilzunehmen, die bereits über Erfahrungen im Bereich der audio-visuellen Datenanalyse verfügen. Schließlich wird Mitarbeiter/-innen und Studierenden am IfS auch Technik (Kameras und weiteres Equipment) sowie Know-How zur Verfügung gestellt, um videographische Qualifikationsarbeiten zu erstellen.

Neben dem Austausch innerhalb des Fachgebiets bzw. des IfS, dient das Videolabor regelmäßig auch Gastwissenschaftler/-innen aus dem In- und Ausland als Forschungsstätte.

Das Videolab kooperiert mit zahlreichen Einrichtungen für qualitative audio-visuelle Forschung, darunter

  • das Videoanalyse-Labor am Lehrstuhl für Kultur- und Religionssoziologie der Universität Bayreuth [3],
  • die Nachwuchsforschungsgruppe Videoanalyse.net [4],
  • das Center for Work, Interaction and Technology (W.I.T.) [5] am King´s College (London)

sowie zahlreiche andere Einrichtungen im In- und Ausland.

Seit 2018 ist das DFG-geförderte Infrastrukturprojekt aviDa - Entwicklung einer Forschungsdateninfrastruktur für audio-visuelle Daten der Qualitativen Sozialforschung [6] (Leitung: Prof. Dr. Hubert Knoblauch [7]; wissenschaftliche Koordination: René Wilke [8]) am Videolabor ansässig.

Haben Sie Interesse an einer eigenen Datensitzung/an einer Datensitzung teilzunehmen?

Hier [9] finden Sie die aktuelle Termine der Datensitzungen. Wenn Sie an einer Datensitzung teilnehmen oder eigene Daten vorstellen und diskutieren möchten, bitte wenden Sie sich per E-Mail [10] an Theresa Vollmer [11].

Möchten Sie technisches Equipment leihen?

Am Videolab können Mitarbeiter/-innen sowie Studierende am IfS technisches Equipment für die Videographie ausleihen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Willi Pröbrock [12] oder direkt an das Videolab [13]. 

Lehrvideos zur Videographie

Was ist ein videographisches Forschungsdatum? [14]

Filmische Skizze einer Videographie (Powerpoint-Studie) [15]

Mysterium Fidei: Dokumentarfilm religionssoziologische Videographie [16]

Ausgewählte Publikationen

Videoprofis im Alltag. Die kommunikative Vielfalt der Videoanalyse.
Lupe [17]
Video Analysis: Methodology and Methods. Qualitative Audiovisual Data Analysis in Sociology
Lupe [18]
[19]
Videography. Introduction to Interpretive Video Analysis of Social Situations
Lupe [20]
[21]
Videographie. Einführung in die interpretative Videoanalyse sozialer Situationen
Lupe [22]

   

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008