TU Berlin

Allgemeine Soziologie, insbesondere Theorie moderner GesellschaftenDr. René Wilke

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Dr. René Wilke

Soziologe, M.A.
wissenschaftlicher Mitarbeiter | PostDoc
Fachgebiet: Allgemeine Soziologie | DFG-Projekt aviDa

studentische Mitarbeiterin: Paula-Kleine Berkenbusch

Publikationsliste

https://www.researchgate.net/profile/Rene_Wilke

Wilke, R. (2022). Rezension zu: Jörg Bergmann: Klatsch. Zur Sozialform der diskreten Indiskretion. De Gruyter Oldenburg (Berlin) 2022. 2. Auflage. ISBN 978-3-11-075805-4. Reihe: Qualitative Soziologie - Band 27. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245. OPEN ACCESS: https://www.socialnet.de/rezensionen/29752.php

Wilke, R. (2022). Wissenschaft kommuniziert. Eine wissenssoziologische Gattungsanalyse des akademischen Group-Talks am Beispiel der Computational Neuroscience. Wiesbaden: Springer VS. OPEN ACCESS: https://doi.org/10.1007/978-3-658-36704-6

Wilke, R./ Knoblauch, H. (2021). Faire Prinzipien - für die Nachnutzung von Forschungsdaten UND die Primärforschung. In SOZIOLOGIE 50(4), 431-438.

Wilke, R./ Knoblauch, H; Pröbrock, W. (2021). Videovignette II: Forschungsdatenmanagement. http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-12165

Steinhardt, I./ Fischer, C./ Heimstädt, M./ Hirsbrunner, S. D./ İkiz-Akıncı, D./ Kressin, L./ Kretzer, S./ Möllenkamp, A./ Porzelt, M./ Rahal, R.-M./ Schimmler, S./ Wilke, R./ Wünsche, H. (2021). Opening up and Sharing Data from Qualitative Research: A Primer.  (Weizenbaum Series, 6). Berlin: Weizenbaum Institute for the Networked Society - The German Internet Institute. https://doi.org/10.34669/WI.WS/17 

Knoblauch, H./ Wilke, R. (2020). Die Kommunikationskultur einer synthetischen Wissenschaft am Beispiel des „Group Talks“ in der Computational Neuroscience. In: Grenz, T.; Pfadenhauer, M., Schlembach, C. (Hrsg.): Kommunikative Wissenskulturen. Weinheim, Basel: Beltz Juventa

 Steinardt, I./ Fischer, C./ Heimstädt, M./ Hirsbrunner, S. D./ İkiz-Akıncı, D./ Kressin, L./ Kretzer, S./ Möllenkamp, A./ Porzelt, M./ Rahal, R.-M./ Schimmler, S./ Wilke, R./ Wünsche, H. (2020). Das Öffnen und Teilen von Daten qualitativer Forschung: eine Handreichung. (Weizenbaum Series, 6). Berlin: Weizenbaum Institute for the Networked Society - The German Internet Institute. https://doi.org/10.34669/wi.ws/6

Wilke, R. (2020). Rezension: Ralf Bohnsack/Bettina Fritzsche/Monika Wagner-Willi (Hrsg.): Dokumentarische Video- und Filminterpretation. Methodologie und Forschungspraxis. 2., durchgesehene Auflage. In: Zeitschrift für Qualitative Forschung - ZQF, 2/2019, S. 364-367. https://doi.org/10.3224/zqf.v20i2.11

Wilke, R.; Pröbrock, W.; Walk, M. (2019). Poster: aviDa - Entwicklung einer Forschungsdateninfrastruktur für audiovisuelle Daten der Qualitativen Sozialforschung. doi.org/10.5281/zenodo.3511101

Knoblauch, H; Tuma, R; Wilke, R. (2019). Videovignette I: Videographie und videographische Daten. doi.org/10.14279/depositonce-9138

Wilke, Pröbrock, Pach (2019): Infrastrukturen für Forschungsdaten der qualitativen Sozialforschung. In: Soziologie, 48(4), 2019, S. 467-468. https://publikationen.soziologie.de/index.php/soziologie/article/view/1274//1482

Wilke, R. und Hill, M. (2019). On New Forms of Science Communication and Communication in Science. A Videographic Approach to Visuality in Science Slams and Academic Group Talk. In: Qualitative Inquiry. Jan 2019. doi.org/10.1177/1077800418821531

Knoblauch, H. und Wilke, R. (2018). Forschungsdateninfrastrukturen für audio-visuelle Daten der Qualitativen Sozialforschung - Bedarf und Anforderungen. RatSDW Working Paper 267/2018. Berlin, Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD), 47-58. doi.org/10.17620/02671.35

Wilke, R. (2018). Das Interpretations-Bild. Über die Repräsentation audio-visueller Forschungsdaten in soziologischen Publikationen. In: C. Moritz & M. Corsten (Hrsg.): Handbuch Qualitative Videoanalyse. Method(olog)ische Herausforderungen – forschungspraktische Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS.

Wilke, R. & Lettkemann, E. (2017). Bewältigung interdisziplinärer Wissenskommunikation. Bausteine einer wissenssoziologischen Gattungsanalyse des Group Talks in der Computational Neuroscience. In: E. Lettkemann et al. (Hrsg.). Knowledge in Action. Neue Formen der Kommunikation in der Wissensgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS.

Lettkemann, E., Wilke, R. & Knoblauch, H. (Hrsg.) (2017). Knowledge in Action. Neue Formen der Kommunikation in der Wissensgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS.

Wilke, R. & Lettkemann, E. und Knoblauch, H. (2017). Präsentationales Wissen. In: E. Lettkemann et al. (Hrsg.). Knowledge in Action. Neue Formen der Kommunikation in der Wissensgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS.

Tuma, R. & Wilke, R. (2017). Zur Geschichte und Rezeption der ‚Gesellschaftlichen Konstruktion der Wirklichkeit‘. In: S. Moebius & A. Ploder (Hrsg.), Handbuch Geschichte der deutschsprachigen Soziologie. Wiesbaden: VS.

Knoblauch, H. & Wilke, R. (2016). The Common Denominator. The Reception and Impact of Berger and Luckmann’s The Social Construction of Reality. In Human Studies 39(1), S. 51-69. https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/s10746-016-9387-3.pdf

Lettkemann, E. & Wilke, R. (2016). Kommunikationspraktiken. Wissenskommunikation im Group Talk. In: N. Baur et al. (Hrsg.), Wissen–Organisation–Forschungspraxis. Der Makro‐Meso‐Mikro‐Link in der Wissenschaft. Weinheim, München: Juventa.

Knoblauch, H., Lettkemann, E. & Wilke, R. Presentational Knowledge: The communicative Construction of Evidence in Computational Neuroscience. In: O. Kramer (ed.), Rhetorics of Evidence. (im Erscheinen) 

Lehrtätigkeit

  • 2022-        LV Seminar: Sekundäranalyse videographischer Forschungsdaten 
  • 2014-2015 LV Seminar: Bildkommunikation. Visualisierungen als kommunikative Formen 
  • 2010-2013 Tutorium des FG Allgemeinen Soziologie 

    • Klassiker der Soziologie (je im WiSe) 
    • Gegenwartstheorien der Soziologie (je im SoSe)

Workshop-Organisation

Session: "Digitization and Infrastructuring of Qualitative Research - On the Debate about the Potentials and Risks of Archiving and Re- Using Qualitative Research Data" at the 2 nd International and Interdisciplinary Conference on Spatial Methods 8.-10.09.2022 (Deadline: 13.06.22)

Infrastrukturen für Forschungsdaten der qualitativen Sozialforschung | Erfordernisse und Herausforderungen. 07. und 08.03.2019 | IfS der TU Berlin 

Call for Speakers unter: https://www.soziologie.de/nc/call-for-papers/call-for-papers-detailansicht/archive/2018/10/08/article/call-for-speakers-infrastrukturen-fuer-forschungsdaten-der-qualitativen-sozialforschung-erfordernis/ 

Kick-Off-Workshop: aviDa - Entwicklung einer Forschungsdateninfrastruktur für audio-visuelle Daten der qualitativen Sozialforschung. 28.08.2018 | IfS der TU Berlin (intern) 

Knowledge in Action. Neue Formen der Kommunikation in der Wissensgesellschaft 28. - 29.1.2016 | IfS der TU Berlin | gemeinsam mit Eric Lettkemann, Miira Hill und Lilli Braunisch

Visuelle Analyse und Diskursanalyse. 17.-18.5.2013 | IfS der TU Berlin (mitwirkend; verantwortlich: Boris Traue und Mathias Blanc)

Culture, Communication and Creativity. 5.-7.9.2012 | WZB (mitwirkend; verantwortlich: Hubert Knoblauch)

Visualisierung von Wissen und Bilder des Sozialen. 8.-9.4.2011 | IfS der TU Berlin (mitwirkend; verantwortlich: René Tuma)

wissenschaftlicher Werdegang

  • 08/2020-03/2021 wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 1265: "Re-Figuration von Räumen"; Koordination und Redaktion des Forschungsantrags "Infrastrukturprojekt" (bewilligt)

  • seit 07/2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt "Entwicklung einer Forschungsdateninfrastruktur für audio-visuelle Daten der qualitativen Sozialforschung - aviDa" (Projektleitung: Hubert Knoblauch). 
  • 11/2013-06/2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter (insbesondere Durchführung der Fokussierten Ethnografie) im DFG-Forschungsprojekt „Bildkommunikation in der Wissenschaft am Fallbeispiel der Computational Neuroscience“ (Projektleitung: Hubert Knoblauch)
  • 06/2016 – 10/2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 1171: „Affective Societies“; Koordinator und Mitautor des DFG-Forschungsantrags zur Entwicklung einer Forschungsdateninfrastruktur für audio-visuelle Daten der qualitativen Sozialforschung - aviDa (bewilligt)
  • 10/2014 Gruppeninterviews und Transkription im Rahmen des WZB-Brückenprojekts „Kulturell bedingte Framing-Effekte in der experimentellen Spieltheorie“ (Projektleitung: Michael Hutter und Dorothea Kübler) 
  • 2013 studentische Hilfskraft (vor allem Vorbereitung und Durchführung von Medienproduktanalysen) im Rahmen des DFG-Forschungsprojektes „Audio-visuelle Formen der Selbstthematisierung“ (Projektleitung: Boris Traue)
  • 08/2012 Interviews und Transkription im Rahmen des DFG-Forschungsprojektes „Audio-visuelle Formen der Selbstthematisierung“; unter der Leitung von Boris Traue (YouTube-Days, Köln, 18. – 19. August 2012).
  • 2010-2013 Tutor am Fachgebiet Allgemeine Soziologie, insbesondere Theorie moderner Gesellschaft, des Instituts für Soziologie der TU Berlin

Hochschulbildung

  • seit 10/2013 Promotionsstudium an der TU Berlin/ Thema des Promotionsvorhabens: Wissenschaft kommuniziert. Eine wissenssoziologische Gattungsanalyse des akademischen „Group Talks“.
  • 2011-2013 Masterstudium der Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung an der TU Berlin (Abschlussnote: 1,1). Titel der MA-Arbeit: Bilder der Wissenschaft. Die kommunikative Konstruktion von (wissenschaftlicher) Wirklichkeit (06.09.2013)
  • 2008-2011 Bachelorstudium der Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung an der TU Berlin (Abschlussnote: 1,6). Technisches Nebenfach: Stadt- und Regionalplanung. Titel der BA-Arbeit: Zwischen Egologismus und Soziologismus: Wo steht das Subjekt bei Alfred Schütz? (12.12.2011)

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe