direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dr. Boris Traue

Vertr.-Prof. Dr. Boris Traue
Lupe
Vertretungsprofessor

Technische Universität Berlin
Fakultät VI: Planen Bauen Umwelt
Institut für Soziologie

Forschungsgebiete: Wissens- und Kommunikationssoziologie; Medialität, Materialität & Körper; Kollektivierung & Subjektivierung; Professions- und Amateursoziologie; Soziologische Theorie; Methoden der Sozialforschung



Wichtige Publikationen:

Visibilities. Multiple Orders and Practices through Visual Discourse Analysis and Beyond: Qualitative Inquiry, Special Issue. (im Druck, mit Mathias Blanc und Carolina Cambre)

Interpretativ Forschen. Ein Handbuch für die Sozialwissenschaften. (Doing Research Interpretatively. A Handbook for the Social Sciences. Weinheim: BeltzJuventa.(im Druck, mit Leila Akremi, Nina Baur und Hubert Knoblauch)

Webseiten-Analyse. In: Nina Baur & Jörg Blasius (Ed.): Methoden der empirischen Sozialforschung. Wiesbaden: VS. (im Druck, mit Anja Schünzel)

Kollektivität und Relationalität. Überlegungen zu einer Wissenssoziologie kollektiven Handelns. In: Gregor Betz & Michaela Pfadenhauer (Hg.): Wissensrelationen. Beiträge des 2. Sektionskongress der Sektion Wissenssoziologie. Weinheim: Beltz Juventa. (im Druck)

Relationale Sozialtheorie und die Materialität des Sozialen. ‚Kontaktmedien‘ als Vermittlungsinstanz zwischen Infrastruktur und Lebenswelt. Soziale Welt, 68, S. 243 – 260. (2017)

Kollektiver Eigensinn oder Selbstbehinderung? Das umstrittene Körperwissen der Anorexie. In: Reiner Keller & Michael Meuser (Hg.): Vergängliche Körper. Wiesbaden: VS. S. 73-94. (2016, mit Anja Schünzel)

Resonanzbild und ikonische Politik. Eine visuelle Diskursanalyse partizipativer Propaganda. In: Michael Kauppert & Irene Leser (Ed.): Hillarys Hand. Zur politischen Ikonographie der Gegenwart, Bielefeld: transcript. S. 131-156. (2014)

Visueller Aktivismus und affektive Öffentlichkeiten: Die Inszenierung von Körperwissen in 'Pro-Ana' und 'Fat acceptance'-Blogs. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, 39, 1, Supplement, S. 121-142. (2014, mit Anja Schünzel)

Diskursanalyse, in: Nina Baur & Jörg Blasius (Ed.): Methoden der empirischen Sozialforschung. Wiesbaden: VS. p. 493-509. (2014, mit Lisa Pfahl & Lena Schürmann)

Visuelle Diskursanalyse. Ein programmatischer Vorschlag zur Untersuchung von Sicht- und Sagbarkeiten im Medienwandel“. Zeitschrift für Diskursforschung, 2, 1, S. 117-136. (2013).

Medien des Selbst im Coaching und in digitalen Räumen“. Sozialwissenschaften und Psychotherapie, 15, 2, S. 67-91. (2013)

Subjektivierung und Desubjektivierung. Das Selbst nach dem Neoliberalismus. In: Mechthild Bereswill, Carmen Figlestahler, Lisa Haller, Marko Perels, Franz Zahradnik (Ed.): Wechselverhältnisse im Wohlfahrtsstaat. Dynamiken gesellschaftlicher Justierungsprozesse. Münster: Westfälisches Dampfboot. S. 124-136. (2012, mit Lisa Pfahl)

The Cybernetic Self and its Discontents: Care and Self-Care in the Information Society. In: Andrea D. Bührmann & Stefanie Ernst (Ed.): Care or Control of the Self? Norbert Elias, Michel Foucault, and the Subject in the 21st Century. Cambridge Scholars Publishing. S. 158-177. (2010)

Das Subjekt der Beratung. Zur Soziologie einer Psycho-Technik. Bielefeld: transcript. (2010)





b.traue@tu-berlin.de
Tel.: 27394
Sekr.: +49 (0)30 / 314 - 25291
Raum: FH 829

Sprechstunde wöchentlich Di 15-16

 

 


Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe